FLAMME - Ich koche für dein Leben gern!

Die Familienmahlzeiten stehen im Fokus dieses Projekts.
FLAMME bringt Eltern in Kochkursen und Workshops das Kochen für und mit Kindern nahe und gibt Anregungen für eine ressourcenschonende und gesunde Gestaltung der gemeinsamen Mahlzeiten.

Image

FLAMME - Ich koche für dein Leben gern!

Nur noch 1/3 der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland kocht regelmäßig. Das ist erstaunlich, denn Kochen hat in allen Medien eine starke Präsenz. Trotzdem essen viele Menschen regelmäßig auswärts im Restaurant, beim Imbiss oder in der Kantine. Zu Hause sind Fertiggerichte und Convenience Food weit verbreitet. Die Folgen des unkritischen Konsums von Fertignahrung und Genussmitteln sind schon lange sichtbar: Diabetes und Übergewicht grassieren selbst bei jungen Menschen, Kreislauferkrankungen und Anfälligkeiten häufen sich. Abgesehen von steigenden Ausgaben für die Krankenfürsorge steigen auch die Kosten der Umweltbelastung durch Ressourcenverschwendung und Verpackungsmüll. Dabei gibt es eine einfache Alternative: Selbst kochen!

Selbst kochen für sich und die ganze Familie ist viel einfacher, als die meisten Menschen denken und kann zudem preiswerter, ressourcenschonender und gesünder sein. Wird für zu Hause gekocht, führt das meist auch dazu, dass die Mahlzeiten den Tag strukturieren und zum Familientreffpunkt werden. Für Kinder ist dies vor allem wichtig in Hinblick auf die körperliche und geistige Entwicklung, die Leistungsfähigkeit und die Ausgeglichenheit. Vielen Eltern fällt es allerdings schwer, hier ihre Vorbildfunktion auch wahrzunehmen.

 

Mit dem Projekt FLAMME – Ich koche für dein Leben gern! ermutigt die Ruck-Stiftung des Aufbruchs Eltern zum Kochen und leistet Aufklärungsarbeit über

  • eine einfache, preiswerte Familienküche und die Bedeutsamkeit einer familiären Esskultur
  • den Umgang mit Lebensmitteln und eine kreative Resteverwertung
  • die Klimabilanz von Lebensmitteln sowie regionale und saisonale Erzeugnisse 

Gemeinsam mit ihren Partnern bietet die Ruck-Stiftung für Familienzentren Workshops und Kurse an, die zugeschnitten sind auf die speziellen Bedürfnisse von Eltern.

 

Kochkurs Einfach, schnell und lecker – Anregungen für den Familientisch.

Zum Alltag mit Kindern gehört es, dass sich die Familie zu gemeinsamen Mahlzeiten zusammenfindet. Sowohl für die Tischmanieren als auch für das Essverhalten sind die Eltern wichtige Vorbilder, denn auch hier lernen die Kinder vor allem durch Nachahmung. Nicht immer ist es einfach, Tag für Tag eine gemeinsame Mahlzeit für die ganze Familie zu zaubern, die alle Familienmitglieder gleichermaßen zufrieden stellt. Der Kochkurs Einfach, schnell und lecker - Anregungen für den Familientisch führt ein in die Küchenpraxis und gibt Hilfestellung dabei, Kinder an ein gesundes Essverhalten heranzuführen. Gemeinsam werden alltagstaugliche, einfache und wandlungsfähige Gerichte gekocht, für die keine großen Vorkenntnisse nötig sind.

Workshop Restlos kochen
mit Restlos glücklich e.V.

Dieser Workshop setzt sich aktiv gegen Lebensmittelverschwendung ein. Der Verein Restlos Glücklich vermittelt Koch-, Einkaufs- und Verwertungskompetenzen sowie neue Ideen für Resterezepte, um unnötiger Lebensmittelverschwendungen entgegen zu wirken. Es werden Hintergrundinformationen vermittelt, z.B. zum Unterschied zwischen Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum. Die Kursleitung gibt konkrete Tipps, wie man durch geplante Einkäufe und die richtige Lagerung eine Verschwendung von Lebensmitteln im eigenen Haushalt vermeiden kann. Die Eltern lernen in den Kochkursen anhand einer Auswahl von geretteten Lebensmitteln selbst wieder kreativer mit dem eigenen halbvollen Kühlschrank umzugehen. Gemeinsam wird ein Essen aus geretteten Lebensmitteln zubereitet, das aus 2-3 Gängen besteht und zum Abschluss des Workshops gemeinsam genossen wird.

Klima-Koch-Workshop
mit Kate e.V.

Besonders Familien treten in den letzten Jahren engagiert für das Thema Klimaschutz ein. Viele von ihnen haben den Wunsch, ihre Ernährungsgewohnheiten umzustellen und zukunftsfähiger zu gestalten. Die Ruck-Stiftung bietet daher Familienzentren die Möglichkeit, an einem Klima-Koch-Workshop des Kate e.V. für Eltern-Kind-Gruppen teilzunehmen.

Der Berliner Verein Kate e.V. widmet sich der Bildungsarbeit im Bereich Entwicklungspolitik und Umweltschutz. Der Klima-Koch-Workshop wirft die Frage auf, wie unsere Ernährung und der Klimaschutz zusammenhängen. Die Referentinnen und Referenten klären die Eltern auf über Lebensmittel, deren Produktion sich negativ auf unser Klima auswirkt. Gleichzeitig werden Alternativen aufgezeigt und beim gemeinsamen Kochen Anregungen für Gestaltungsmöglichkeiten gegeben.

Kooperationspartner: Familienzentrum Mehringdamm, Familienzentrum Michendorf

Tipps für ein gemeinsames Miteinander in der Familie und den neuen Alltag zuhause
Herausgegeben von der Ruck-Stiftung des Aufbruchs & Dr. Christa D. Schäfer
Aile ve evde rahat ve huzurlu bir ortam için öneriler
Yayınlayan: Ruck-Stiftung des Aufbruchs & Dr. Christa D. Schäfer
 

Helfen Sie mit

Damit wir möglichst viele Menschen mit unserer Projektarbeit erreichen, sind wir auf Spenden und Zustiftungen angewiesen

Spendenkonto

Berliner Sparkasse: IBAN DE15 1005 0000 0190 6601 71 - BIC BELADEBEXXX
Image

Geschäftsstelle

Schiffbauerdamm 40, Raum 5103, D-10117 Berlin

Telefon

030 24047767

Leitung

Sabine Kotulla

E-Mail

info@ruck-stiftung.de

Bürozeiten

Bürozeiten: Montag bis Mittwoch 9:00 bis 14:00 Uhr